Wie das Kind zum Namen kam

Brockhaus: Das gro├če Vornamenlexikon
Brockhaus: Das gro├če Vornamenlexikon

Auch diesen Monat nehme ich wieder gerne an der Blogparade der Testmama teil. Das aktuelle Thema lautet: Wie das Kind zum Namen kam

Eines vorneweg, ich werde die „wirklichen“ Namen meiner Kinder nicht nennen, nur den „Findungsprozess“ ­čśë

Sohn 1

Der Name f├╝r Sohn 1 stand schon lange fest, bevor er selber ├╝berhaupt in der Planung war. Ich kann es nicht mehr genau datieren, aber schon fr├╝h in der Beziehung zu meinem Mann stand immer fest: so wird er hei├čen.

Der Grund ist eigentlich einfach, der Name ist die „perfekte“ Mischung. Es ist der gleiche Name, den ich auch trage (nat├╝rlich die m├Ąnnliche Variante) und das in der slawischen Form, weil mein Mann von dort kommt. Verstanden? Nein? Ok, ich versuche es mal an einem anderen Namen (!) zu verdeutlichen.

Nehmen wir mal an ich hie├če Petra und mein Mann w├Ąre aus Italien, dann w├╝rde unser Sohn Pietro hei├čen.

In meinem konkreten Fall unterscheiden sich mein Name und der meines ├Ąltesten Sohnes jedoch so sehr, dass niemand darauf kommt, dass es der „gleiche“ ist.

Der Name taucht in keiner Hitliste auf.

Von Anfang an stand f├╝r uns auch fest, dass unsere Kinder einen Zweitnamen haben sollen, der aus der Familie kommt. Der Zweitname ist der seines Urgro├čvaters v├Ąterlicherseits.

Sohn 2

Die Namenssuche von Sohn 2 war schon bedeutend schwieriger. Fest stand, dass er auch aus dem slawischen Raum stammen sollte und etwas mit unseren Familien zu tun haben sollte. Wir w├Ąlzten also Stammb├Ąume und schauten auch nach den Bedeutungen.

Sohn 2 bekam also den Namen eines Vorfahren und er bedeutet „Z├Ąrtlichkeit, Lieblichkeit“. Er taucht in keiner Hitliste auf, ist aber „bekannt“.

Den Zweitnamen hat Sohn 2 von seinem Gro├čvater m├╝tterlicherseits.

Tochter

Die Namenssuche f├╝r die Tochter verlief relativ entspannt, denn einen M├Ądchennamen hatten wir nat├╝rlich schon w├Ąhrend der Schwangerschaft bei Sohn 1 ausgesucht. Ihr Rufname ist der ihrer (bereits verstorbenen) Urgro├čmutter m├╝tterlicherseits, ihr Zweitname der ihrer Urgro├čmutter v├Ąterlicherseits.

Ihr Rufname taucht in jeder Hitliste auf und wahrscheinlich werden ihr in ihrem Leben viele Namensvetterinnen begegnen — aber so wie bei den Namen der S├Âhne auch — war uns die pers├Ânliche Bedeutung wichtiger als jeder Platz in irgendwelchen Listen.

Unsere Favoriten

advent alkohol auto baby basteln b├╝cher einkaufen ern├Ąhrung erziehung familie feiern film geburt geburtstag geschenke geschenkidee geschwister gesundheit halloween hase janosch kinder kindergarten kreativ leben lesen liebe mutter online ostern politik schlafen schlafsack schuhe schule schwangerschaft sicherheit sommer spielen stillen test tod vorlesen weihnachten weihnachtsbaum


ver├Âffentlicht am

aktualisiert am

in

von

Schlagw├Ârter:

Kommentare

3 Antworten zu „Wie das Kind zum Namen kam“

  1. Ich muss zugeben, ich weiss gar nicht wie die Hitliste 2010 bei meiner Tochter war, ich wei├č nur noch welche Namen ich nicht wollte, Chantal usw sowas wollte ich nicht, die aktuellen Hitlisten habe ich mir nie angesehen. Meine Tochter hat Marie als Zweitnamen, welcher auch der Zweitname ihrer Oma v├Ąterlicher Seite ist, weil ich den Namen toll fand ( ihr Oma hasst den Namen *g* ) und ich meine das Marie wirklich in jeder Liste zu finden sein sollte, aber wurscht, erstens ist das ein Zweitname und ich lasse mir nix von irgendwelchen In- oder Outlisten sagen ­čśë
    Pietro h├Ątte ich auch sch├Ân gefunden ­čÖé
    Lg Carmen

  2. Hallo,

    ich habe mir die Hitlisten angesehen, meistens haben wir auch so mit bekommen wie jeder sein Kind nennt und wir wollten auch nciht wie jeder sein.

    LG knutschimund

  3. Ich kannte die Hitlisten jeweils, weil ich hoffte, dass sie mich inspirieren (ich nahm immer die mit den Top 500). Wir kamen aber nie ├╝ber eine Liste zum Namen.
    Unsere Kinder haben auch jeweils Namen, die einigerma├čen zusammenpassen und auf ├Ąhnlicher Grundlage sind. Und ich bin jetzt neugierig, wie eure Kinder hei├čen. ­čśë

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert